Upside‑down‑Hefebuns mit Karamellsauce und gerösteten Nüssen

Zutaten:

für 16 Hefebuns (Tarte-Tatin-Form o.ä. mit ca. 25 cm Durchmesser)
für den Teig
200 ml Milch
1 Würfel Hefe (42 g)
500 g Mehl
50 g Zucker
eine Prise Salz
1 Ei (Größe M)
50 g weiche Butter
für die Toffee-Sauce mit den gerösteten Walnüssen
100 g Nüsse (z.B. Walnüsse und Pekannüsse)
150 g Zucker
2 Essl. Wasser
100 g Schlagsahne
50 g Butter
Zubereitung

Zunächst den Hefeteig herstellen. Dazu die Milch lauwarm erwärmen. Die Hefe hineinbröckeln und unter Rühren in der Milch auflösen. Alle Zutaten für den Hefeteig in eine Rührschüssel geben und mit der Maschine mindestens 8 Minuten kneten. Den Teig danach mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 40 Minuten auf das Doppelte aufgehen lassen.

Die Wal- und Pekannüsse grob hacken und in der Tarte-Tatin-Form rösten und wieder herausnehmen. Nun in der Form den Zucker mit 2 Essl. Wasser hell karamellisieren. Dann den Karamell mit Sahne ablöschen und die Butter unterrühren. Wenn der Zucker vollständig aufgelöst ist, die Nüsse zugeben.

Den Teig kurz durchkneten und zu einer Rolle formen. Diese in 16 gleichgroße Teigstücke teilen. Diese zu kleinen Kugeln formen und dicht an dicht gleichmäßig auf der Karamellmasse verteilen. Das Ganze zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Buns ca. 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Dann aus dem Ofen nehmen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Nun alles auf eine Platte stürzen und den in der Form haftenden Karamell auch auf dem Hefegebäck verteilen. Und jetzt steht dem Genuss nichts mehr im Wege! Yummi!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert