Quarkknödel mit Erdbeeren und Mohn

Folgen Sie mir auf Einfache Rezepte

ZUTATEN

500 gSahnequark
1 Tasse (250 ml)Mehl
2 St.Eigelb
1 TLSalz
400 greife, feste Erdbeeren
70 gButter
Puderzucker nach Geschmack
Beliebiges zum Bestreuen (Mohn, Semmelbrösel, zerbröselter Lebkuchen, …)

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN

  1. Quark, Eigelbe, Salz und durchgesiebtes Mehl zu einem glatten, geschmeidigen und nicht klebrigen Teig verkneten. Falls nötig, noch etwas Mehl dazugeben (es hängt von der Qualität des Quarks ab).
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, in einen Plastikbeutel geben und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach den Teig halbieren und daraus jeweils eine dünne Rolle formen. Davon kleine Scheiben abschneiden und mit der Handfläche platt drücken. In die Mitte jeweils eine gewaschene, trocken getupfte und vom Grünen abgetrennte Erdbeere legen.
  3. Jeweils die Ränder aneinander drücken und von Hand eine Kugel formen. Die Knödel in kochendem gesalzenem Wasser ca. 6 Minuten (je nach deren Größe) kochen.
  4. Die Knödel mit Puderzucker, Mohn oder anderen Sachen zum Bestreuen und mit zerlassener Butter servieren.
Folgen Sie mir auf Einfache Rezepte